#9 I’m back !

Helloooooo from the USA

wow, es ist so lange her, dass ich hier etwas geschrieben haben, dabei waren die letzten Wochen/ Monate die aufregendsten meines ganzen Abenteuers. So, let me think about it….

Mein letzter Eintrag war über mein Visum, danach hatte ich dann auch all meinen Papierkram erledigt und somit ging die Vorbereitung fürs Kofferpacken los. Die, die mich kenne wissen, dass ich es liebe zu planen, aber dann doch alles auf den letzten Drücker erledige. Wie sollte es auch anders sein, war es beim Kofferpacken natürlich das gleiche. Ich fing an zu packen am Samstag Abend, ganze 2 Tage früher. Mein Flug ging um 11.20 Uhr von Frankfurt Airport, jedoch fuhr ich mit meiner Mama und meiner aller besten Freundin bereits Sonntags nach Frankfurt, wir verbrachten den Abend dort und hatten somit Montags morgens absolut keinen Stress um zum Flughafen zu gelangen. Ich kann euch sagen, ich war meeega aufgeregt an diesem Morgen und auch einige Tränen kamen wie aus dem nichts beim Frühstücken im Hotel. Ich wollte unbedingt am liebsten sofort los, aber zu wissen, dass dies die letzten Minuten mit meinen Liebsten waren, war dann doch zu viel.
Let’s go!
Gegen 8 Uhr war ich dann schließlich am Flughafen und traf mich dort mit zwei weiteren Au pairs, welche ich bereits vorher über Whatsapp kannte. Auf dem Weg vom Check-in bis zum Boarding traf ich noch eine menge weiterer Au Pairs, also Leute keine angst, ihr werdet niemals alleine sein. Wir sind überall. HAHA. Der Abschied ging recht schnell und war schmerzvoll, aber die Freude in wenigen Stunden in Amerika sein zu können war riesig. Ich hatte einen Direktflug mit United Airline und muss sagen, der Flug war wirklich gut, das essen super für die Verhältnisse und die Auswahl an Filmen, Musik, Serien und Spiele war wirklich mehr als ausreichend um die Zeit totzuschlagen. Die Ankunft in Newark war ebenfalls gut, noch ein guter Security check, oder wie man das nenne mag und schon ging es los Richtung Transfer zu unserem Hotel der Training school. Ich werde hier nicht sehr ausführlich drüber schreiben, das es wirklich jedes mal das gleiche ist und andere schon duzende male darüber geschrieben haben.
Also kurz und knapp: Wir waren 11 Au Pairs, da ich wie ihr wisst, als Infant Specialized Au Pair hier bin, hatten wir gesonderten Unterricht und blieben auch einen Tag länger. Diese 5 Tage waren unerwartet gut. Ich meine es war teilweise echt lange und ich war super müde, aber wir hatten auch ’ne menge Spass. Donnerstag Abend hatten wir einen super witzigen und unvergesslichen Abend gemeinsam gehabt, welchen ich ehrlich gesagt wirklich vermisse….Freitags ging es für mich um 11.45 Uhr los zum Flughafen in Newark. Ich glaube, wenn ich mich recht erinnere war ich aufgeregter als in Deutschland, da ich diesmal wirklich alleine war, niemand aus Deutschland und auch der Check-in usw war anders. Da war keine Person die dies mit dir mache, sondern lediglich ein Automat…. sehr abenteuerreich kann ich euch sagen, aber von der Ankunft am Flughafen bis zu meinem Gate inkl Secuirty Check habe ich nur ungelogen 30 Minuten gebrauch. Als ich jedoch dann die Maschine sah, mit der ich fliegen werde, war meine Freude und gute Laune gleich verschwunden. Dieses Flugzeug war so klein, dass nicht einmal mein Handgepaeckskoffer mit an Bord genommen werden kann. Hallo ? Könnt ihr euch das vorstellen…Also wenn ja, dann könnt ihr euch auch sicherlich denken wie angenehm und toll mein Flug war. In diesen 2 Stunden Flug mit unzählbar vielen Turbulenzen und angsteinfloessenden Geräuschen habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht als zu landen… Auch der tolle Flughafen an dem ich landete war nicht unter gros einzustufen, sodass mein Hostdad mit den Kids am Kofferband auf mich warten konnten, da dort kein Security check oder so mehr kam. So war ich dann also auch nach ca 30 Minuten Autofahrt in meinem neuen zu Hause angekommen, die Begrüßung war super herzlich und unser Haus ist klein aber fein. Ich kann euch sagen ich fühle mich run um wohl hier. Mehr zu meinen ersten Tagen und meiner bisherigen Zeit hier bekommt ihr in den nächsten Tagen, der Eintrag ist nun lang genug und ich benötige auch noch eine kleine Pause bevor ich mit meiner Arbeit beginne. Habt ein tolles Wochenende

See you soon. Hanna 

Advertisements
#8 Visa approved

Da bin ich wieder….Ich weiß etwas zu spät, aber ich möchte euch von meinem Visumstermin, welchen ich am 22.03 in Berlin hatte kurz berichten. Ich werde nicht alles bis ins letzte Detail erzählen, denn ich denke darüber wurde schon auf zahlreichen anderen Blogs berichtet. Solltet ihr aber noch Fragen haben, dann schreibt mir sehr gerne.
Legen wir los… Ich hatte mein Termin um 8.45 Uhr und daher bin ich bereits einen Tag vorher nach Berlin gereist. Dazu muss ich euch auch gleich erzählen, dass ich nicht wie geplant in einem Hotel geschlafen habe, sondern bei der lieben Jasmin. Sie ist ebenfalls ein (noch) zukünftiges Au Pair, denn für sie geht es bereits in wenigen Wochen schon los.   Continue reading

#7 – FINAL MATCH ♥

Hallo an alle, hier bin ich nach langer Zeit wieder und wie ihr im Titel lesen könnt, ist in letzter Zeit vieles passiert und ich habe endlich mein Final Match!
Ich hätte euch gerne schon viel früher darüber berichtet, doch leider habe ich mit meiner Prüfungsvorbereitung und der Arbeit so viel um die Ohren, dass ich das leider nicht vorher geschafft habe. Jetzt sitze ich gerade vor meinem Laptop und warte auf einen FaceTime-Anruf von meiner Gastfamilie und dachte mir, ich nutze die Zeit jetzt und erzähle euch was in dem letzten Monat so los war bei mir. Continue reading

#6  – Mein erster Familienvorschlag 

Jaaaa, ihr lest richtig… Ich habe meinen 1.Familienvorschlag erhalten und kann meine Gefühle gar nicht richtig in Worte fassen. Wenn ihr meine vorherigen Blogs aufmerksam verfolgt habt, dann wisst ihr das ich mein Video noch nicht gedreht habe, aber bereits freischalten bin. Da es allmählich auf meine Prüfung losgeht und ich bald nicht mehr die Zeit für das Video hätte, habe ich mir dies für mein letztes Wochenende fest vorgenommen. Siehe da, ich habe es sogar geschafft und ich habe meine Ziel erreicht es bis Januar fertig zu haben. Continue reading

 

#5 – Freischaltung und „Infant specialized“

Hallo meine Lieben,

nach fast einem Monat bin ich wieder da und habe euch viel zu Berichten. Zu aller Erst hoffe ich hoffe, dass ihr Weihnachten gut überstanden und einen tollen Start ins Jahr 2017 hattet. Gerade auch deswegen und durch meinem Urlaub bei meiner Familie, erzähle ich erst heute von meinem großen Fortschritt in meiner Bewerbungsphase. Am 22.12.2016 um genau 14.07 Uhr  bekam ich endlich, nach stündlichem und ungeduldigem aktualisieren meiner Mails, die entscheidende Nachricht Continue reading

#4 – Interview and „Proceed to Submit“

Hallo ihr da draußen,
da bin ich wieder. Ich habe eine ziemlich aufregende Woche hinter mir, die ich gerne mit euch teilen würde.

Wie ihr in meinem letzten Blogeintrag lesen konntet, habe ich auf meine Einladung zum Interview gewartet, denn ich war komplett fertig mit meiner Bewerbung. Letzte Woche Montag habe ich dann endlich meine Einladung erhalten. Ich habe natürlich gar nicht lange gewartet und direkt einen Termin vereinbart. Denn wie einige Wissen bekommen alle, die ihr Interview vor dem 15.ten Dezember haben , Continue reading

#3 – Neuigkeiten? …

Hello Peeps,

ich wollte mal wieder etwas von mir hören lassen.
Erst mal zu Bewerbung und wie mein Stand der Dinge momentan ist. Also mir fehlt noch immer mein Video, das ist echt ein leidiges Thema bei mir. Ich kann mich einfach nicht dazu motivieren endlich los zu legen. Ich denke mir immer wieder „Ach, Du hast ja noch genügend Zeit“ Naja, jeder kennt das wohl. Jedenfalls habe ich mir nun fest vorgenommen, dass ich mein Video bis Januar fertig haben möchte. Mal sehen, ob ich das schaffe…Ich werde es euch auf jeden Fall Continue reading

#2  – weitere Stunden sammeln

Hallo zusammen,
ich habe euch ja versprochen, dass ich mich wieder melde. Momentan gibt es aber nicht wirklich etwas neues bei mir. Ich bin noch immer dabei meinen Bewerbung zu vervollständigen und es ist so langsam ein Ende in Sicht.
Letzte Woche habe ich meine Dokumente wie den Reispass, den internationalen Führerschein und das polizeiliche Führungszeugnis beantragt. Sobald diese Dokumente alle da sind, fehlen mir noch ca. 80 Stunden  mit nichtverwandten Kindern für meine 2te Childcare Referenz. Da mir diese eine Referenz also noch fehlt habe ich mich letzte Woche noch schnell auf die Suche nach einem neuen Babysitter-Job gemacht. Ich hätte nie gedacht, dass sich so schnell einer finden lässt. So war ich also gestern mehrere Stunden bei einem Jungen(2,5 Jahre) und einem Mädchen (5 Jahre) Babysitten. Die Beiden sind sooo süß gewesen, es hat mir eine Menge spaß gemacht und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt, sodass ich jetzt gleich wieder zu ihnen fahre und auf sie aufpassen werde.

Ach ja…und zusätzlich zu den Stunden fehlt mir auch noch mein Bewerbungsvideo, aber das steht auf meiner To-Do Liste ganz oben.👆🏻
Ich bin schon etwas spät an, daher wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag.

Bis bald, Hanna

#1  – HURAAA…mein Erster Blogeintrag

Hallo zusammen,

ich stelle mich euch hier auch noch einmal kurz vor: Meine Name ist Hanna, ich bin 21 Jahre alt und wohne in der Nähe von Hannover. Nächstes Jahr im August möchte ich mindestens 1 Jahr als AuPair in Amerika verbringen. Ich habe diesen Blog erstellt um euch auf meine Reise mit zunehmen und euch regelmäßig, von meiner Bewerbungsphase bis hin zu meinem Final Match und meinem Jahr in den USA, zu berichten.

Ich habe mich bereits für eine Agentur entschieden,mit der ich dieses Abenteuer starten möchten und zwar für Ayusa Intrax / Au Pair Care. Continue reading